Letztes Feedback

Meta





 

Baravanichy-Smolensk

Morgens geht es als erstes in den Speisesaal um das versprochene Fruehstueck einzuloesen.Obwohl ich noch puenktlich bin ist das Buffet schon deutlich in Aufloesung begriffen.Die Bedienung schuettelt nur die Schulter und Murmelt irgenderwas.Die Alternative ist ohne Fruehstueck loszufahren,also keine Alternative.Wortlos nehme ich einen Teller und etwas Besteck und fange an alle reste aus den Stahlbehaeltern zu Kratzen.Die Bedienung schaut etwas Skeptisch sagt aber nichts.Ich kriege schliesslich noch meinen Teller zusammen,es schmeckt vorzueglich.

Nach dem fruehstueck mache ich einen Spaziergang durch die Stadt.ich habe zwar laut Transitvisa nur 2 Tage Zeit um Weissrussland zu durchqueren,trotzdem weigere ich mich staendig nur auf dem Bock zu sitzen.Ich moechte auch was von dem Land sehen das ich durchquere.die Ganze Stadt ist sehr aufgeregt unterwegs,es gibt einen schoenen Stadtpark und natuerlich eine Leninstatue.

als naechstes wird das Motorrad vom Parkplatz geholt.Direkt neben meiner Maschine ist ein wunderschoener Oldtimer-"Gaz"geparkt,ich schiesse ein paar Fotos.Der Parkplatzwart ist einigermasen erstaunt als ich als Ziel Vladivostock nenne.

Als die Maschine beladen ist versuche ich meinen Weg zur Autobahn zu finden.Leider scheint das Navigationssystem keine sehr guten Karten von weissrussland zu besitzen.Auf meinem Monitor ist nur ein Motorrad vor weissem grund und eine linie zu erkennen.Zumindest ist die Richtung zu erkennen,so das ich auf sicht zur autobahn fahren kann.

Als ich auf der Autobahn bin sehe ich das erste Verkehrsopfer.Auf der gegenueberliegenden Autobahnspur liegt ein mann,es ist weder Blut zu sehen noch ein Fahrzeug.Hat er zu Fuss versucht die Autobahn zu ueberqueren.Ich weiss es nicht,sehe aber das schon 2 Lkw,fahrer angehalten haben,fuer mich waere es dagegen schwierig durch die mittelleitplanke auf die andere Seite zu kommen,ich fahre weiter.

1 Stunde spater faengt es an zu regnen.Das koennte der richtige moment sein um meine Regendichte ausruestung zu testen.Andereseits sind es 30 Grad und es sieht eher aus wie ein kurzer Schauer,nicht wie der Beginn der Regenzeit.ich klappe also den Heln hoch und oeffne die motorradjacke.dann lasse ich es voll reinregnen bis ich das Wasser auf der Haut spuere.10 min.spater ist alles wieder trocken. 

 Die Autobahn wird immer wieder Mautpflichtig.Meistens sind Motorradfahrer kostenlos.Da wo man allerdings bezahlen muss wollen die leute in den Kassenhauschen Dollar oder Euro.Das ist anscheinen der trick um Devisen ins Land zu kriegen.Es geht dabei nicht um hohe Betraege,1 Euro will der Mann an der ersten Mautstelle.Ich habe aber keinen einzelnen Euro mehr bei mir.Er laesst nicht mit sich Handeln "Money,Money"ruft er,also kriegt er Money.Ich zaubere 50 Euro aus meinem geldguertel und er muss rennen um den schein irgendwo gewechselt zu kriegen,laueft aber glatt.

ich fahre auf Minsk zu und ueberlege ob ich in die Stadt reinfahren soll.Es gibt auch eine umfahrung.Bei 30 Grad und nur mit einem Transitvisa ausgetattet reizt es mich nicht in den Berufsverkehr von Minsk einzusteigen.Ich nehme die umfahrung.Spaeter erfahre ich das ich nichts verpasst habe.

Der Plan sieht eigentlich vor das weissrusische Geld vor der Grenze auszugeben.Smolensk liegt auf Russischen Teritorium,das weis ich.Ich fahre durch langgezogene Waldgebiete.Auf meinem Navigationsgeraet ist die Grenze schlecht zu erkennen.Am Horizont ist eine neue Mautstelle zu sehen.Ich fummele in meiner Jackentasche um bei 90 sachen einen Euro klarzumachen,da zieht auf der rechten Seite ein Schild mit einem Doppelkoepfigen Adler und der Aufschrift "Russia"vorbei.Ich bin in Russland eingereist ohne es zu merken.Da weissrusland und Russland seit 1.7 eine Zollunion haben ist der Grenzuebertritt wie in der Schengen-Zone,man muss nicht mal einen Ausweis zeigen.

der naechste Plan ist eine Kfz-Versicherung fuer das Motorrad zu erwerben.Mir wurde empfohlen,das gleich an der Grenze zu erledigen,da fahren ohne Versicherung auch in Russland teuer ist.russische Rubel habe ich nocht nicht.Ich muss also irgendwie erklaeren das ich Euro in Rubbel wechseln muss um eine 3 Monatige Versicherung zu erwerben.Vasili hat mir noch empfohlen auf jeden Fall zu verhandeln.

Die Versicherungsagenten sitzen in abgestellten Schrottbusen,die als Buero dienen.Ich kurve auf einem Tankstellengelaende eine weile herum.ein weisser Ford Transit faellt mir ins Auge.Das ding hat diverse Roststellen und alle Reifen sind platt.Allerdinds faellt mir auf,das ein paar Polen und weissrussen mit teilweise recht teuren Fahrzeugen vor dem Bus parken.O.k,denke ich,hier scheint es die guten versicherungen zu geben.um meinen Plan zu erlautern habe ich bei Globetrotter ein Zeigebuch erworben in dem man auf dinge deuten kann.Ich blaettere also und zeige auf zwei Autos die zusammengestossen sind und dann auf mein Motorrad."Insurrance" sage ich.Die Frau in dem Bus schickt mich erst mal zur Tankstelle,Geld wechseln.In der Tankstelle schicken mich die angestellten zu einem Typen in Brauner Uniform.Die Uniform ist Russisch beschriftet und hat sogar ein wappen drauf.Ich weiss nicht ob der Typ von der Grenzpolizei ist oder nur die Autos betankt.Er wirkt mit seinem hochroten Kopf und den glasigen Augen auf jeden Fall sehr unserioes."nicht vertrauen",entscheide ich innerhalb von sekunden.Der Typ versucht bei ein paar Lkw-Fahrern erfolglos Geld zu wechseln ,dann schickt er mich weg.Schulterzuckend komme ich zu der versicherungsfrau zurueck und deute auf die Tankstelle.Die Frau Lacht und weisst auf einen kleinen Container an der seite,dort scheint der echte Geldwechsel zu sitzen.Vor dem Container ist ein alterer Typ im Anzug dabei deinen neuen VW staubzusaugen.Im Buero gibt es nichts was auf eine  Wechselstube hinweisst.nur einen Taschenrechner auf einem Schreibtisch.ich krame wieder nach meinem Zeigebuch,da sagt er in bestem Englisch"you want to change money,say so".Er geht mit mir mit und wir setzen uns zu dritt in den bus,es sind 30Grad deswegen ziehe ich mir erstmal die Motorradjacke aus.Dabei macht es Plumps und ich verliere mein Garmin und etwas Kleingeld aus der Brusttasche.Der Geldwechsler lacht und nachdem alles wieder verstaut ist machen wir uns ans geschaeft.Er spricht mit der Frau und Tippt dann 2 min lang auf seinem Taschenrechner rum als wuerde ergerade eine deutsche Steuererklaerung machen.Dann zeigt er mir den Rechner,er zeigt 38,50.Leider Habe ich ihm vorher gezeigt,das ich genau 40 Euro in der hand habe.Allerdings finde ich 40Euro fuer 3 Monate Versicherung auch nicht zu viel.Ich unterschreibe und erhalte eine wichtig aussehende urkunde mit den Daten drauf im Tausch.Auf gehts.

Die naechste halbe stunde fahre ich entspannt durch die gegend.Hinter einer Kurve taste ich an mir entlang und habe meine oberweite verloren.Die rechte Brusttasche, unter der sich sonst die Kamera fuer spontane schnappschuesse rausdrueckt, ist leer.mir wird Heiss,nicht die kamera,denke ich.ich halte sofort und durchsuche alle Taschen und den Rucksack.die kamera bleibt verschwunden.mir kommt die Versicherungsverkauerin in den sinn.ich habe vor dem bus den Inhalt meiner rechten Brusttasche verloren.Ich sehe das Bild vor mir.Dort liegt ein 1 euro und zwei 2 euro stuecke,dazu das Garmin und eine zerknuellte Rechnung,aber keine Kamera.Aber doch muss die kamera in der Tasche gewesen sein.Der grund fuer die spontane entleerung war naehmlich das die Tasche zu voll war und ich sie deswegen nicht schliessen konnte.

Ich rase zurueck zu der Tankstelle wo ich die Versicherung gekauft habe.Werde ich die kamera wiederkriegen?Wuerde der Geldwechsler eine Kamera wieder rausruecken,die er gefunden hat?Oder habe ich die Kamera schon lange vorher verloren?was mache ich wenn sie gerade mit meiner Kamera beschaeftigt sind und sie nicht rausruecken wollen?Mir schiessen tausend fragen durch den Kopf und gleichzeitig ist mir zum heulen zu mute.Auf der kamera sind alle fotos seit der Abreise in Berlin,das kann nicht war sein.Schliesslich erreiche ich den Ford. Ich zeige in meinem Bilderbuch auf die Kamera uns sage "Lost".Beide schuetteln den Kopf.Da kommt mir eine idee.Vor dem Bus gehe ich auf die knie um einen Blick in den schwarzen Schatten unter dem Bus zu werfen.Und tatsaechlich,eine kleine graue Tasche mit der Kamera drin.Ich hab sie wieder!alle Fotos sind gerettet.ich bin so froh das ich den beiden erst mal alle fotos auf der kamera zeige und dann noch eins von ihnen mache.Als ich das zweite mal von dem Parkplatz rolle bin ich noch gluecklicher als beim ersten mal,ich spuere es genau,jetzt kann nichts mehr passieren.

Guter dinge Rolle ich nach Smolensk und halte erstmal am Fluss.das Panorama auf die Stadtmauer ist toll.ich mache ein paar fotos.Auf einmal schleicht langsam ein Polizeiauto heran und haelt neben meinem Motorrad.Ich habe keine Rubbel mehr und bin noch nicht offiziel registriert.Eine Passkontrolle oder ein noch so geringges Busgeld koennte jetzt zum problem werden.Ich beschliesse weiter die Aussicht zu geniessen und ein paar Fotos zu machen.Der Polizei-Lada zieht weiter.

Die Hotelsuche erweisst sich als schwierig.Kaum jemand spricht englisch.Als ich zwei Frauen nach dem Weg frage schaut mich die eine nur an und fragt erstaunt "tu Turist?".Ich antworte "Total-Tourist"dann lache ich mit ihnen ueber mich.Schliesslich finde ich einen Taxifahrer der zwar auch nur Russisch spricht ,mir aber bedeutet ihm zu folgen.er bringt mich direkt zum Hotel.ich moechte ihm als bezahlung mein weissrusisches Geld geben.Bestimmt noch 20 Euro,fuer die ich jedoch keine verwendung mehr habe.Er laechelt ein Zahnloses laecheln und winkt ab.er moechte das Geld nicht obwohl er es bestimmt gebrauchen koennte.Ein toller typ,denke ich.

An der Rezeption spricht man Deutsch.ich uebererreichen den pass und die Visa-Karte und bitte die Rezeption sich auch gleich um meine Visaregistrierung zu kuemmern.Das zimmer ist zwar teuer,aber ich bin echt froh einmal einfach den papierkram nicht selbst erledigen zu muessen.

Dann wird noch das Motorrad gebunkert und ich gehe schlafen,was fuer ein Tag.     

 

28.7.11 23:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen